01-11-2020

Cantina Ruggeri stellt Langlebigkeit des Prosecco unter Beweis

In den 70 Jahren des Bestehens hat sich Ruggeri eine Führungsrolle im Bereich der qualitativ hochwertigen Herstellung von Prosecco D.O.C.G erarbeitet. Dies vor allem durch weitsichtige Initiativen, die ihrer Zeit voraus waren. Überhaupt hat Ruggeri einen besonderen Bezug zur Zeit: So entdeckte der Proseccoproduzent durch intensive Forschungen die einzigartige Entwicklungsfähigkeit der Glera-Traube. Ruggeri ebnete so den Weg für eine neue Kultur der Langlebigkeit des Prosecco.

Eine bahnbrechende Reise in die Langlebigkeit
Wer hat gesagt, dass Prosecco nur jung getrunken werden sollte? Seit 70 Jahren stellt sich Ruggeri mutig immer neuen Herausforderungen, so auch jener, den Prosecco von einer anderen, einer langlebigen Seite zu zeigen. Den Beweis dafür zu liefern, dass sich mit den Jahren spannende Duft- und Geschmacksprofile in der Nase und am Gaumen ausbilden können. Bis heute ist Ruggeri einer der wenigen Hersteller, der vertikale Verkostungen der wertvollsten Prosecco-Abfüllungen anbieten und sogar Flaschen entkorken, 20 Jahre und älter sind. Die Reise der Langlebigkeit beginnt in den Anbauflächen inmitten der Hügel von Valdobbiadene und endet im Keller, in denen die Schaumweine in Ruhe reifen können.

Gemeinhin gilt Prosecco als trinkfertiger Wein mit einer leichten Struktur und einem delikaten, fruchtigen Bouquet: Eigenschaften, die für die Lagerung schlecht geeignet erscheinen. Und doch hat Ruggeri dank seiner Erfahrung, seiner Experimentierfreude und seinem Innovationsgeist im Weinberg und im Keller eine bahnbrechende Reise durch die Zeit unternommen und eine neue Langlebigkeit für den Prosecco geschaffen – sowohl durch Autoklav- als auch durch Flaschenreifung.

Langlebigkeit: Die Ruggeri-Methode im Keller

Die Cantina Ruggeri veränderte die Wahrnehmung des Prosecco, indem sie auf Eigenschaften wie Langlebigkeit und Entwicklungsfähigkeit setzte. Im Keller kommen 2 Methoden zur Anwendung: die Reifung der Weine auf der Hefe über einen Zeitraum von weit mehr als 3 Monaten und die anschließende Reifung in der Flasche. Dieser Prozess hat es dem Prosecco-Pionier ermöglicht, ein tiefes Bewusstsein für die potenzielle Langlebigkeit der Glera-Traube zu erlangen und ihr eine komplexe und tugendhafte Struktur zu verleihen. Die bemerkenswerte Tiefe spiegelt sich vor allem in den “Selektionen“ wider, einer Auswahl an prestigeträchtigen Millesimati, zu denen Giustino B., Vecchie Viti und der Extrabrut gehören. Der höchste Ausdruck von Langlebigkeit ist wohl der Valdobbiadene Prosecco Superiore D.O.C.G. Cinqueanni, der mehr als vier Jahre ruhig auf der Hefe im schützenden Schoß des Autoklaven ruhen durfte.

Langlebigkeit im Weinberg: Der “Vecchie Viti”

In den hügeligen Weinflächen von Valdobbiadene kümmern sich die Winzerfamilien um historische Rebstöcke, die zwischen 80 und 100 Jahre alt sind. Zusammen mit den fachkundigen Experten von Simonit&Sirch hat Ruggeri das Projekt „Vecchie Viti“ ins Leben gerufen, das darauf abzielt, die Vitalität von insgesamt 2.500 alten Rebstöcken mittels innovativer Techniken zu erhalten. Mit Respekt vor dem hohen Alter der Reben wird durch gezielte Maßnahmen im Weinberg eine Unterbrechung der Lymphbahnen in den Rebstöcken verhindert und die Langlebigkeit der Pflanzen garantiert. In Zukunft soll das Projekt im Sinne der Nachhaltigkeit und Innovation auf möglichst viele Rebstöcke ausgeweitet werden, um dieses außergewöhnliche, weinkulturelle Erbe zu erhalten. Das Ergebnis dieser intensiven Arbeit im Weinberg ist der Valdobbiadene Prosecco Superiore D.O.C.G. „Vecchie Viti“, der erste Schaumwein seiner Art, der ausschließlich aus Trauben von alten Rebstöcken hergestellt wird.

Die Essenz der Langlebigkeit: der Giustino B.

Der Valdobbiadene Prosecco Superiore D.O.C.G. Extra Dry Giustino B. ist zum einen eine Hommage an den Ruggeri-Gründer Giustino Bisol, zum anderen bringt er die Qualität und Langlebigkeit der Glera-Trauben wie kein zweiter zum Ausdruck. Bei einer Vertikalen im Jahr 2011 war auch eine Abfüllung enthalten, die auf das Jahr 1995 zurückgeht. Just in dem Moment stellte der Prosecco Superiore D.O.C.G. Giustino B. seine unglaubliche Reife- und Entwicklungsfähigkeit unter Beweis. Jedes Jahr bietet Ruggeri seither seinen Kunden eine Vertikale des Giustino B. der letzten 3 Jahrgänge an – aufbewahrt in einer edlen Holzkiste. Ab diesem Jahr wird sie nicht mehr nur im Bereich der Hotellerie und Gastronomie verfügbar sein, sondern auch im neuen Wine Shop am Firmensitz in Valdobbiadene und im exklusiven Ruggeri Wine Club. Aktuell erhältlich ist eine Vertikale der Jahrgänge 2017/2018/2019. (wineclub.ruggeri.it)

Sind Sie in Ihrem Land im gesetzlichen Trinkalter?

Diese Website verwendet Cookies für ihren Betrieb und zur Erreichung der in der Richtlinie beschriebenen Zwecke.
Indem Sie bestätigen, dass Sie das gesetzliche Trinkalter erreicht haben, genehmigen Sie auch die Verwendung dieser Cookies.

Privacy Policy | Cookie Policy